[social] [social_icon link="https://www.pinterest.com/schlafeni" title="Pinterest" type="pinterest" /] [/social]

Wie teuer ist guter Schlaf?

0

Die Stiftung Warentest stellt Bettenfachhändlern in ihrem aktuellen Test kein gutes Zeugnis aus: Händler hätten mehr den Preis als das Wohl der Kunden im Blick. Und teure Matratzen sind nicht unbedingt besser als günstige (Stiftung Warentest 10/2015). So weit so gut. Doch was bedeutet das nun konkret? Kann man sich die Beratung beim Fachhändler in Zukunft schenken?

Nein – wer gut schlafen möchte, ist nach wie vor beim Fachhändler gut aufgehoben. Allerdings sollten Sie auf eine neutrale Beratung achten. Denn dank moderner Technik müssen Sie sich längst nicht mehr nur auf das Wissen und die Expertise Ihres Fachhändlers verlassen, sondern können mit objektiven Messsytemen herausfinden, welches Bettsystem das Richtige ist.

Ein solches System ist zum Beispiel der Wirbelscanner: Dieser wird – einmal im Stehen und einmal im Liegen – entlang der Wirbelsäule gefahren. So entsteht ein dreidimensionaler „digitaler Abdruck“ der Wirbelsäule, anhand dessen man genau beurteilen kann, ob die Wirbelsäule durch das ausgesuchte Schlafsystem optimal unterstützt wird. Dadurch können Sie als Kunde die Beratung und Empfehlung des Fachhändlers objektiv überprüfen.
Da der Wirbelscanner zudem kostenlos und völlig herstellerunabhängig eingesetzt wird, führt die Beratung am Ende nicht zum teuersten, sondern ganz einfach zu Ihrem ganz individuellen Schlafsystem.

Sie sehen: Guter Schlaf muss eben ganz und gar nicht teuer sein.

Share.

Comments are closed.